Verfasst von: Schnuppschnuess | 2013-07-08

Spocht ist Mocht? Ich fürchte, ich habe da was verwechselt


Lange nichts mehr hier gelesen, gell? Das ändert sich. Aber ich erzähle jetzt mal von Anfang an. Die „Wie alles begann“-Story.

Im August 2012 sind wir nach Fulda gezogen. Seitdem war ich nicht mehr beim Arzt. Obwohl mein Cholesterin zu hoch ist (genetisch – da kann man nur Pillen nehmen) und ich eben diese  Pillen nehmen muss,  ich sie aber schon seit Monaten nicht mehr… ihr kennt das vielleicht?

Zudem hatte ich in der Wetterau so einen netten Arzt und ich verspürte überhaupt keine Lust, mir hier in Fulda neue Ärzte zu suchen. Irgendwann musste ich dann aber doch mal einen Termin machen. Hab ich auch und ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe eine wunderbare Ärztin gefunden, die alles hat durchchecken lassen. Und das Ende vom Lobgesang? Blutdruck leicht erhöht, Gewicht leicht erhöht, Cholesterin sowieso viel zu hoch, Osteopenie – … ich hatte es geahnt, vorbei die schöne Zeit des Wegschiebens, jetzt wurde es ernst.

Der Kardiologe sprach von einem „kleinen“ Pillchen, täglich eingenommen, gegen den zu hohen Blutdruck. Das behagte mir gar nicht und ich habe einen Deal ausgehandelt. Bis November will ich abnehmen und mehr Sport treiben. Was bedeutet, dass ich anfangen muss, überhaupt Sport zu treiben. Was mir ebenfalls nicht behagte. Aber ich sah die Notwendigkeit ein.

DSC_0076_0076

Gewandert sind mein Mann und ich immer schon gerne und hier in Fulda erledige ich so gut wie alle Wege zu Fuß (ich habe seit 24.08.2012 nur eine dreiviertel Tankfüllung verfahren, inklusive einmal IKEA und zurück = 200 km). Ein Rad habe ich auch, das aber seit Monaten (oder Jahren?) nicht mehr bewegt wurde. Ich habe mir also vorgenommen, zu wandern, zu walken und Rad zu fahren. Wenn dabei ein Geocache abfällt, umso besser. Vorrangig will ich mich aber um die Gesundheit kümmern. Wenn ich das Hobby damit verbinden kann, dann bin ich dabei.

Das Rad ging also in Inspektion und war flott fahrbereit,

P1340454

neue Sportschuhe wurden gekauft und beim Discounter gab es das ein oder andere unbedingt notwendige Teil,  ohne das die Stil-Ikone keinen Schritt vor die Tür geht.

Sportklamotten bei Lidl

Glücklicherweise ist unser Wohnort der optimale Ausgangspunkt sowohl für Wanderaktivitäten als auch für die Radelei. Gleich unterhalb unseres Hauses, an den Fuldaauen, befinden sich zwei Radwege, der Fuldaradweg R1 und Vier-Flüsse-Tour R2, die wunderbar beschildert (und zum Teil wunderbar hügelig) durch eine herrliche Landschaft führen.

P1340700

Oberhalb des Hauses ist ein Park, den man unsicher machen kann, wenn man keine große Lust zu weiten Touren hat. Knackiger Anstieg und schöner Ausblick garantiert.

Da wir noch nicht so lange hier wohnen, gehe ich also ab sofort auf Entdeckungstour, ich kenne die ganzen Strecken, die ich beradel oder besuche, selber nicht und ich bin gespannt, was mich so alles erwartet (psst – diesen Artikel schreibe ich 10 Tage später, ich weiß also schon, was mich erwartet hat – wunderbar war es).

Los geht’s!

Advertisements

Responses

  1. Liebe Jutta, genieße das herrliche Sommerwetter auf dem Fahrrad, im Wald und im Schwimmbad. So schön bleibt es ja nicht lange. Und so viel Spaß beim Sport hat man auch nur draußen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: