Verfasst von: Schnuppschnuess | 2013-05-20

Pfingsten in Fulda

Paeonien-1

Zum ersten Mal seit unserem Umzug im August letzten Jahres ins wunderschöne Fulda kam die Familie zu Besuch. 350 km Fahrt – da darf man auch gerne mal zwei Nächte bleiben, damit es sich lohnt. Die Nichte, der Neffe und der Großneffe blieben sogar noch ein wenig länger.

Schön war es, so viele liebe Familienmitglieder um sich zu haben, zu quatschen, zu essen, zu trinken und eine gute Zeit zu haben. Der Wetterbericht verhieß Schlimmes, für die Pfingsttage war Regen angesagt. Kaum war die Familie komplett, riss der Himmel auf, obwohl es morgens noch stark geregnet hatte.

Als gestern, am Sonntag, die letzte Wurst gegrillt war und man sich bereit machte, von der Terrasse ins Haus zu wechseln, öffnete Petrus die Himmelsschleusen und es schüttete wie aus Kübeln. Was hatten wir ein Glück!

Glücklich konnten wir uns ebenfalls schätzen, dass wir nach Eichenzell fuhren, um am Sonntag „Das Fürstliche Gartenfest“ im Schloss Fasanerie zu besuchen. Ungefähr 160 Aussteller priesen auf dem Schlossgelände ihre Waren an und so mancher Schatz konnte in Augenschein genommen werden.

P1340046

Dass sich der Besuch dieser Veranstaltung mehr als lohnt, wussten anscheinend viele andere Garteninteressierte, denn eine Blechlawine kroch Richtung Eichenzell, um irgendwann auf den umfangreichen Wiesengründen um das Schloss herum zum Stillstand zu kommen.

Die Karten hatten wir schon vorher besorgt, wir konnten also gleich auf das Gelände und wurden von einer Vielfalt an Eindrücken, Farben, Gerüchen und Schönem beinahe erschlagen.

Rhododendren-1

Was wir alles gesehen, gehört, erfühlt und geschnuppert haben, kann man nicht in Worte fassen. Man muss es einfach erlebt haben, was dort geboten wurde.

P1340064

Menschenmassen sind uns normalerweise ein Gräuel, aber die Besucher verliefen sich im weitläufigen Areal der verschiedenen Ausstellungsbereiche und man wurde weder geschoben, noch hatte man zu wenig Muße, sich bei einzelnen Ständen länger aufzuhalten.

Obstgarten

Trotzdem werden wir im nächsten Jahr am Eröffnungstag hingehen, am Sonntag ist dieses Fest für unseren Geschmack einfach zu sehr frequentiert.

Auch beim Bello aus Italia war viel los

P1340047

Bei Rosen Ruf in Bad Nauheim hatten wir Rosen bestellt, die uns die Familie Ruf kundenfreundlich mit auf das Fest brachte. Dort brauchten wir sie nur abzuholen und für das Tragen hatten wir Weiber ja die Männer dabei. Eine Rose heißt übrigens „Julia Child“.

P1340090

Toll fand ich auch „Atlas“, eine Skulptur von Denis Ohrenschall, aus Lehm geformt, die begrünte Weltkugel tragend, sich witterungsbedingt wieder zu Erde transformierend.

P1340072

Weitere Impressionen:

Hexenhäuschen (ich will das haben!!!!)

P1340069

Meine Eltern, die das alles so tapfer mitgemacht haben

P1340058

Bäume mit entzückender Unterpflanzung

P1340062

Lupinen

P1340065

Ein Standbesitzer mit definitv mehr als nur einer Meise

P1340068

Paeonien in einer überschwänglichen Fülle, so dass ich wirklich laut Aaaah rufen musste, als ich sie sah.

Paeonien, rosa-1

Ein Smaland für Pflanzen gab es übrigens auch. Sie wollten nach dem Besuch ihrer Besitzer unbedingt abgeholt werden.

Pflanzen-Smaland

Sehr loben möchte ich noch die optimale Organisation rund um das Fest. Parken, Einlass, die Situation innerhalb der Anlage, alles war perfekt geregelt. Bei der Ankunft am Schloss wurde man von freundlichen Menschen eingewiesen, bei Fragen haben sie trotz des unglaublichen Ansturms sehr gelassen und hilfsbereit Auskunft gegeben. Toll gemacht! Ich freue mich schon auf nächstes Jahr.

Paeonie, groß

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: