Verfasst von: Schnuppschnuess | 2012-04-01

Peloponnes Rundreise Tag 2 – Athen

Tag 2 -P1300049

Unser zweiter Tag in Athen wurde bis zum frühen Nachmittag mit der Reisegruppe verbracht, danach hatten wir Zeit zur freien Verfügung und sind zum Zwecke der Dosensuche durch die Stadt gestreift. Unter anderem haben wir „Athina Kipos“, den ältesten Cache unserer Laufbahn gefunden, was immer toller wird, je länger wir dieses Hobby betreiben 🙂

Tag 2 -P1300060

Die Akropolis war unglaublich beeindruckend, die Fotos können aber nur ansatzweise die Dimensionen der Bauwerke transportieren. Überwältigend!

Tag 2 -P1300037          Tag 2 -P1300035

Tag 2 -P1300030

Tag 2 -P1300008Ein Theater im römischen Stil – das Odeon des Herodes Atticus

Am faszinierendsten jedoch war, das Dionysostheater sehen zu dürfen.

Tag 2 - P1300001

Die griechischen Autoren der Antike begeistern mich und dort zu sein, wo Uraufführungen der Stücke stattfanden, war einfach umwerfend. Ich habe mich kaum noch eingekriegt vor lauter Begeisterung.

TAg 2 -P1300044

Man bedenke:

Das Dionysostheater war das wichtigste Theater im antiken Griechenland und gilt als Geburtsstätte des Theaters der griechischen Antike und des Dramas überhaupt. Es liegt am Südhang der Athener Akropolis. Seinen Namen erhielt es nach Dionysos, dem Gott des Weins und der Ekstase. Ihm zu Ehren wurden in Athen alljährlich die Festspiele der Dionysien gefeiert. Dazu gehörten ursprünglich aus kultischen Gesangs-, Tanz- und Opferriten hervorgegangene Theatervorführungen, die im Dionysos-Theater stattfanden. Die berühmten klassischen Tragödien von Aischylos, Sophokles und Euripides hatten ihre Uraufführung bei den Dionysien.

Das Dionysostheater war Teil des südlich der Akropolis gelegenen Heiligtum des Dionysos, zu dem außerdem ein Tempel gehörte. Ursprünglich wurde das Theater im 5. Jahrhundert v. Chr. als Sakralbau angelegt. Anfangs bestand es aus einer ebenerdigen Orchestra und einer schlichten hölzernen Skene. Die Zuschauer mussten in dieser Zeit an einem natürlichen Hang sitzen. 410 v. Chr. wurden hölzerne Sitzreihen erbaut. Der steinerne Bau, den man heute sehen kann, wurde in der Zeit um 330 v.Chr. errichtet. Die hölzernen Sitze wurden durch steinerne ersetzt. Hinzu kam ein steinernes Bühnengebäude und die Orchestra wurde in Marmor gefasst.

In der Zeit um 1863 wurde das Theater durch die Archäologische Gesellschaft Athen ausgegraben und von dem vor Ort wirkenden Architekten Ernst Ziller erstmals aufgenommen und dokumentiert.[1]

Architektur

Das Dionysostheater verfügte über 78 Sitzreihen und bot Platz für 17.000 Zuschauer. Die erste Sitzreihe bestand aus 67 Marmorsitzen, die besonderen Würdenträgern vorbehalten waren. Der Zuschauerraum, die Cavea, lagerte sich halbkreisförmig um die Orchestra, auf welcher derChor auftrat. In der Mitte der Orchestra stand ein Altar, auf dem Dionysos Opfer dargebracht wurden. Auf der Bühne, dem Proskenion, traten die Schauspieler auf. Dahinter befand sich das Bühnengebäude, die Skene. Die Paraskenien an den Seiten der Skene trugen an der Vorderseite je sechs dorische Säulen.

Quelle: wikipedia

Tag 2 -P1290999

Nach dem Besuch der Akropolis und einem letzten Blick auf den Areios Pagos, auf dem wir gestern herumkraxelten,

Tag 2 -P1300011

erkundeten wir mit der Gruppe das Akropolismuseum.

P1300048

Modern, hell, luftig und mit sehr interessanten Exponaten war der Besuch absolut lohnenswert.

_DSC0020                  _DSC0028

Aber auch durch die Gassen der Stadt zu wandern, ist ein Erlebnis. Wir urig es hier teilweise ist!

Tag 2 -P1300051

Nach der Tour durch die Stadt benötigten wir dann noch eine – öhm – kleine Stärkung. Als der Teller präsentiert wurde, wußten wir, warum die Bedienung bei der Bestellung von der Wahl einer Vorspeise abriet. Oh mein Gott! Das habe ich nicht gewollt.

P1300068

Schnaps bitte, aber schnell.

P1300067

Danach war ich froh, dass der Weg zum Hotel im GPS gespeichert war. Ich war, sagen wir mal so, sehr lustig und der Weg ins Bett war sehr weit. Bis morgen!

Tag 2 -P1300039

SCHATZKARTE

#446 – GC39WVR „Anafiotika“ – schnaffels

#447 – GC25EB „ATHINA KIPOS“ – Murf and MNgeocacherette -adopted by worldtraveler

Dieser Cache wurde am 29.10.2001 veröffentlicht und ist der älteste, den wir je gefunden haben. Juhuuu!

#448 – GC1B0VD „Kerameikos “ – Yiannisp&E.X.

Was bisher geschah:

2012 03 31 Anreise nach Athen + Abendessen in einer Taverne

Advertisements

Responses

  1. […] 2012 04 01 Athen: Akropolis, Akropolismuseum, Freizeit am Nachmittag […]

  2. […] 2012 04 01 Athen: Akropolis, Akropolismuseum, Freizeit am Nachmittag […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: