Verfasst von: Schnuppschnuess | 2009-09-01

Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt – Höllentour durch Niddatal

Mein Neffe Dirk cacht. Schon länger als ich bei geocaching.com angemeldet, hat er nach meinen Erzählungen über’s Geocaching auch angefangen, etwas intensiver Schätze zu suchen. Und irgendwann kam er auf die dumme Idee, mich übertreffen zu wollen, was die Cachezahlen angeht. Nun ja, das hat er dann auch geschafft und dem musste natürlich Einhalt geboten werden.

Blöderweise hatte ich gerade für heute eine Tour ausgearbeitet, obwohl das Wetter warm zu werden versprach. Aber was soll’s, dachte ich mir. Schön gemütlich mit dem Fahrrad ein paar Kilometerchen abstrampeln, ein paar Caches heben und dann flott wieder nach Hause rollen. Null Problemo!

Dachte ich.

Bis Bruchenbrücken war alles noch easy. Na gut, es gab die Bauarbeiten, den Verkehr, die Muggeldichte. Ich wußte auch, wo der Cache vesteckt sein soll, aber heben konnte ich ihn nicht. Nun ja, fahren wir weiter nach Wickstadt

P1180201

Dort war ich schon einmal gewesen. Mit dem Auto. Und irgendwie hatte ich den Weg dorthin ein wenig unterschätzt. Zwischendurch musste ich dann auch vom Rad mal absteigen, weil ich die Berge nicht hochkam. Aber Wickstadt ist jede Anstrengung wert. Dort ist es so schön, so romantisch, so heimelig. Und dort liegt nicht nur der Cache, sondern auch der Hund begraben. Aber als Ausflugsziel sehr geeignet. Und den Cache habe ich auch gefunden. Diesmal bin ich von der richtigen Seite ran und es war kein Problem.

Weiter ging es zur Wallfahrtskirche Maria Sternbach.

GC Maria Sternbach

Urkundlich erwähnt wurde die versteckt liegende Kirche bereits im Jahr 778.  Von Wickstadt aus,  immer schön am Waldrand entlang, war dieser Abschnitt der Tour einigermaßen problemlos zu meistern. Zwischendurch mal kurz abgestiegen und ein wenig fotografiert, ab und an mal etwas Luft in die Reifen gepumpt (wieso läuft das Rad nicht wie geschmiert?) und schon war ich am Zwischenziel angekommen. Wieder ein wunderschöner Ort, mit Koordinaten total im Off, aber nach einem Stoßgebet gen Himmel wurde ich dann doch noch fündig. Wenn ich gewußt hätte, was mir noch bevor steht, hätte ich noch eine Kerze entzündet.

Bönstadt. Haus der Ewigkeiten Nummero Ölf.

P1180233

Hier finden sich meist Grabsteine aus dem 19. Jahrhundert, die letzte Beisetzung fand 1914 statt.

P1180235

 

Ansich eine wunderbare Sache – wenn man zu Fuß geht oder mit dem Auto anreist. Oder ein Fahrrad mit Hilfsmotor benutzt. Jüdische Friedhöfe im Umkreis werden in einer Serie vorgestellt. Sie liegen an verwunschenen Orten, man fährt (mit dem Auto!) daran vorbei, ohne eine Ahnung zu haben, was sich rechts oder links versteckt. Nur – ich war mit dem Rad unterwegs. Untrainiert. Mit Rucksack. Mit Fahrradhelm. Mit Hüfttasche. Klein Doofie mit Rädchen. Und das Rädchen, vormals roter Blitz, wurde getreu dem Motto „Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt“ per Armmuskelkraft bewegt. Berge rauf.

P1180209

Mittlerweile war die Außentemperatur auf satte 30° C gestiegen. Ich kann Hitze nicht ausstehen. Trotzdem machte ich mich auf den Weg, um den Bönstädter Gipfel zu erzwingen. Ich auf der Landstraße, mein Rad neben mir her schiebend.

Ich wollte dann ja eigentlich, als ich endlich oben am Berg angekommen war, gemütlich runtergleiten, um zwei weitere Caches zu heben. Nur leider ging es nicht runter, sondern noch mal hoch. Das war zuviel für mich. Ich habe mich auf dem Absatz rumgedreht, mich aufs Rad gesetzt, bin den ganzen Berg wieder runter und habe mich bis zur Nidda durchgeschlagen.  Zwischendurch plagten mich Visionen:

Wassergeist an der Nidda

Irgendwie habe ich es dann doch geschafft – nach 24,7 Kilometern war ich wieder Daheim. Gott, war mir schlecht – da konnte nur noch powercouching helfen.

Und hier die Aufstellung des Grauens:

#0000 – GC1XT2V – Herzlich Willkommen – ZicMorley

#0052 – GC1J4HC – Goldsteyn – Stimpy23

#0053 – GC19RPC – Maria- Sternbach – Tullia

#0054 – GC114N3 – Haus der Ewigkeiten XI / Niddatal-Bönstadt – The Legenders

#0000 – GC15903 – Navaid I – Deutschi

#0000 – GC1NXHA – Kalter Krieg / Quadrate in der Straße – Deutschi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: